Das Wahlergebnis 2014

Details

Wahlergebnisse zur Wahl des Ortschaftsrates und des Gemeinderates

Wir sagen DANKE

Wir bedanken uns bei allen Wählerinnen und Wähler recht herzlich


Das Wahlergebnis

Endergebnis Ortschaftsrat Wettersbach 2014

 CDU/FW: 17.215 Stimmen, SPD 10.736 Stimmen, FDP 5.014 Stimmen, BFW 8.636 Stimmen.

ListenplatzName Stimmen  Listenanteil gewählt
 101   Pfannkuch, Tilman  2.404   14,0% Ja
 109
 John, Otmar  1.655   9,6% Ja
 105
 Brenk, Marcus 1.587   9,2% Ja
 107
 Freiburger, Peter
1.573   9,1% Ja
 103
 Jourdan, Roland
1.346   7,8% Ja
 102
 Mußgnug, Marianne
1.310   7,6% Ja
 104
 
 Bollian, Hans
 
1.198
 
  7,0%
 
Ja
 
 106
 Schramm, André
920   5,3%    Nein
 108
Dr. Bittighofer, Hans-Ulrich 912   5,3%    Nein
 114
 Becker, Stephan
757   4,4%     Nein
 111
 Nagel, Stefan
656   3,8%     Nein
 113
 Keinath, Tobias
650   3,8%     Nein
 110
 Kapfer, Anna
638   3,7%     Nein
 116
 John, Sabine
608   3,5%     Nein
 112  Wirtz, Paul
514   3,0%     Nein
 115  Dr. Herold, Josef
487   2,8%     Nein


Wir wollen uns bei allen Wählerinnen und Wähler für das große Vertrauen, das Sie uns bei der Wahl zum Ortschaftsrat und bei der Wahl unserer Kandidaten zum Gemeinderat geschenkt haben, recht herzlich bedanken.

Wahl zum Ortschaftsrat

Wir konnten unser Stimmenergebnis von 16.986 Stimmen im Jahre 2009 auf jetzt 17.215 Stimmen steigern. Obwohl mit der neuen Liste „Bürger für Wettersbach“ bei dieser Wahl die Bürger eine größere Auswahl an Kandidaten hatten, konnten wir erneut 7 Sitze im Ortschaftsrat erreichen und somit die stärkste Fraktion stellen. Mit 41,4 Prozent haben wir insgesamt ein tolles und starkes Ergebnis erreicht. Mit diesem Ergebnis geht aber auch eine Verantwortung einher, welcher wir uns bewusst sind. Wir werden auch in den kommenden Jahren weiterhin mit der Sorgfalt und Nachhaltigkeit arbeiten, welche Sie von uns gewöhnt sind. Wir werden auch weiterhin offen für alle Anregungen und Vorschläge sein. Bitte wenden Sie sich gerne mit Ihren Anliegen an uns.

Wahl zum Gemeinderat

Wettersbach ist mit zwei, die Bergdörfer- CDU mit drei Mandatsträger zukünftig im Karlsruher Stadtrat stark vertreten

Bei der Kommunalwahl am 25.05.2014 konnten nach dem vorläufigen Endergebnis drei CDU-Bergdörfler erstmals bzw. erneut in den Gemeinderat einziehen. Für Wettersbach ist Marianne Mußgnug (33.951 Stimmen) erstmals und Stadtrat Tilman Pfannkuch (32.410 Stimmen) erneut in den Gemeinderat gewählt worden. Weiter ist der Stupfericher Hermann Brenk (29.979 Stimmen) erstmals in den Gemeinderat eingezogen.

Wir bedanken uns auch an dieser Stelle herzlich für das entgegengebrachte Vertrauen. Auch an unsere zukünftigen Stadträte können Sie sich gerne mit Ihren Anliegen wenden.

Bei der Wahl konnte die CDU insgesamt 26,8 Prozent der Stimmen und 13 Sitze im Gemeinderat erreichen. Die CDU stellt damit die stärkste Fraktion im Gemeinderat. Klare Mehrheitsverhältnisse bestehen nach der Wahl jedoch nicht. Mit 11 im Gremium vertretenen Parteien wird es eine Herausforderung Mehrheiten zu finden. Wir dürfen daher gespannt sein. 


Stadt Karlsruhe - Wahlergebnisse

Webseiten der Stadt Karlsruhe

Die Stadt Karlsruhe bietet zu den Wahlen  einen umfassenden Service. Alle  Wahlergebnisse zur Wahl der Ortschaftsräte und des Stadtrates werden vom Wahlamt veröffentlicht. Link zur Seite des Wahlamtes.

Nutzerinnen und Nutzer von Smartphones und anderen mobilen Endgeräten können sich auf einer Web-App über den nebenstehenden QR-Code informieren.

Weiterlesen: Das Wahlergebnis 2014

Unsere Plakate

Details

Unsere Wahlkampfplakate zur Wahl des Ortschaftsrates Wettersbach

Plakate CDU-FW Wettersbach Plakate CDU-FW Wettersbach

Unser Wahlprogramm

Details

Unser Wahlprogramm für die Wahl des Ortschaftsrates 2014

Hier finden Sie unser Wahlprogramm. Schauen Sie sich unsere Wahlziele und unsere bisher gestellten Anträge an. Bei uns finden Sie doch den "kleinen Unterschied" zu den anderen Parteiprogrammen.

·      CDU / Freie Wähler Wettersbach

„Das haben wir in der laufenden Legislaturperiode erreicht“

  • Die Rahmenplanung mit Bürgerbeteiligung für die Höhenstadtteile wurde auf unsere Initiative erstellt, nun gilt es die Ziele umzusetzen
  • Maßvolle Weiterentwicklung von Wettersbach durch Neubaugebiete
  • Neuausrichtung des Schulzentrums mit Einrichtung einer Kindertagesstätte und Neugestaltung des Kulturtreffs.
  • Ergänzung unseres Sporthallenkonzeptes mit dem ehemaligen Hallenbad.
  • Unterstützung des Vereins- und Gemeinlebens, was auch weiterhin eine unserer Hauptpunkte sein wird.
  • Verhinderung der Vernichtung von Wald- und Naherholungsfläche durch Windkraftanlagen an windarmen Standorten
  • Weiterentwicklung des Grünzuges zwischen Palmbach und Grünwettersbach
  • Friedhof Grünwettersbach: Behindertengerechter Zugang und Überplanung der Flächen um die Aussegnungshalle
  • Ausbau weiterer barrierefreier Bushaltestellen, sowie Verbessserungen bei den Busverbindungen in Richtung Karlsruhe

„Hierfür setzen wir uns ein“

Diese positive Entwicklung von Grünwettersbach und Palmbach wollen wir auch künftig aktiv mitgestalten und setzen dabei auf folgende Schwerpunkte:

  • Erhalt des traditionellen Naherholungsgebietes, nicht nur beim Fernmeldeturm
  • Schutz unserer wertvollen Kulturlandschaft und der intakten Umwelt
  • Ausbau  regenerativer und umweltschonender Energien, dort wo sie Sinn machen
  • Erhalt der örtlichen Ortsstruktur bei gleichzeitigen Ausbau der Infrastruktur mit einladenden Ortsmitten
  • Ausbau der Einkaufsmöglichkeiten (Lebensmittelnahversorgung) in Grünwettersbach, bei gleichzeitigem Erhalt der Nahversorgung in Palmbach
  • Verkehrsentlastung, bzw. Verkehrsberuhigung in den Ortsdurchfahrten
  • Verbesserungen beim ÖPNV in Richtung Stadt, wie auch Vernetzung des Busnetzes in Richtung Waldbronn und Karlsbad, mit Anbindung an die Stadtbahn
  • Sofortige Schaffung eines sicheren Radweges nach Wolfartsweier
  • Einrichtung neuer KiTa-Plätze in Grünwettersbach und Palmbach
  • Sicherung und Ausbau wohnortnaher Arbeitsplätze in Handwerk und Dienstleistung
  • Historische Würdigung Palmbachs durch eine Waldensergedenkstätte
  • Nutzungskonzepte für leerstehende Schulgebäude in Wettersbach
  • Schaffung von Räumlichkeiten für Jugendliche
  • Start eines Jugendprogrammes unter Beteiligung der Jugendlichen
  • Intelligenter Ausbau und Wartung  aller Leitungsnetze z. B Gas, einschließlich schnellem Internet
  • Einrichtung des Badischen Schulmuseums in der Palmbacher Waldenserschule
  • Uns liegt die Sicherheit unserer Stadtteile am Herzen, deshalb wollen wir die Polizei weiterhin vor Ort haben

 

16 Stimmen für die CDU-FW-Wetersbach

 

CDU-FW Wahlbroschüre pdfUnsere Kandidaten für den Ortschaftsrat finden Sie hier

Unsere Kandidaten für den Stadtrat

Details

Unsere Kandidaten für den Gemeinderat

Wettersbach wählt CDU

 

Für Wettersbach in den Gemeinderat

 

 

Stark für Wettersbach - Stark für Karlsruhe

3 Stimmen für Ihre Gemeinderats-Kandidaten aus Wettersbach:

Listenplatz 6: Marianne Mußgnug

Listenplatz 10: Tilman Pfannkuch

Tilman Pfannkuch Marianne Mußgnug

Tilman Pfannkuch Marianne Mußgnug

Ihre CDU - Kandidaten für die Wahl zum Karlsruher Gemeinderat am 25. Mai 2014 finden Sie hier: http://www.cdu-karlsruhe.de/allgemein/2013/11/kandidaten2014/

Unterstützen Sie auch die CDU - Kandidaten aus den anderen Höhenstadtteilen:

Listenplatz 12: Hermann Brenk, Stupferich

Listenplatz 19: Julia Schulze Steinen, Hohenwettersbach

 

John Sabine

"Durch aktives Handeln Wettersbach und seine Infastruktur voran bringen!"

Sabine John - FW Wettersbach

 

Dipl.-Ing. Sabine John

Listenplatz 16  Kandidat der Freien Wähler Wettersbach

33 Jahre, ledig

Beruf:

Diplom Ingeneurin

Anschrift:

Busenbacherstraße 11, Grünwettersbach
Telefon: 0721 47032659

 

Meine Hobbys:

Schwimmen, Wandern, Kochen und Lesen

Meine Motivation:

Verbesserungen gibt es nur durch Handeln und nicht durch reden.
Ich setze mich für ein gesundes Verhältnis zwischen Erholungsmöglichkeiten und zeitgemäßer Infrastruktur ein.

 

 

CDU - FW: Stark für Wettersbach

 

zurück zur Kandidaten-Übersicht

   
© ALLROUNDER