Antrag der CDU/FW-Fraktion vom 24.08.2011
Heinz-Barth-Schule – Hinweisschilder zu Heinz Barth

Der Ortschaftsrat möge folgenden Beschluss fassen:

An der Heinz-Barth-Schule sollen Tafeln angebracht werden, die auf das Leben und  Wirken des Grünwettersbacher Kunstmalers Heinz Barth hinweisen. Mit der Beschilderung soll ein Bezug auf die Schulbenennung hergestellt werden.

Es soll jeweils eine Hinweistafel mit den wichtigsten persönlichen Daten am Außenbereich der Schule und im Innenbereich des Schulgebäudes angebracht werden.

Innen ist zusätzlich eine zweite „kindgerechte“ Tafel, die mit pädagogischen Elementen speziell für Kinder gestaltet ist, sinnvoll.  Auch Grundschüler und Kleinkinder sollen diese verstehen können. Hier könnten Werke von Heinz Barth mit abgebildet werden.

Begründung:

Sucht man im Internet nach dem Namensgeber unserer Wettersbacher Schule findet man hauptsächlich den gleichnamigen „Obersturmführer Heinz Barth“.

Dieser Heinz Barth wurde als Kriegsverbrecher und Massenmörder verurteilt, da er an einem oder mehreren Massakern während des Zweiten Weltkrieges maßgeblich beteiligt war.

Nach unserer Ansicht muss auf jeden Fall vermieden werden, dass Zweifel am Namensgeber unserer Schule auftreten, oder es hier zu Verwechslungen kommt.

Da in der heutigen Zeit sich auch Kinder ihre Informationen über das Internet zusammen tragen, ist hier eine Aufklärung wichtig.

 

Roland Jourdan, stellv. Fraktionsvorsitzender