Antrag der CDU/FW-Fraktion

Betreff:  Vogelkundliche Berichterstattung und Exkursion

Sehr geehrter Herr Ortsvorsteher Frank,

die CDU/FW-Ortschaftsratsfraktion beantragt einen ornithologische/vogelkundliche Berichterstattung über die Entwicklung des Wildvogelbestandes im Bereich der Karlsruher Höhenstadtteile, sowie eine Exkursion für die Mitglieder des Ortschaftsrates mit dem NABU im Frühjahr des kommenden Jahres.

Bei der Berichterstattung soll besonders auf mögliche zukünftige Maßnahmen zu Förderung des Vogelbestandes eingegangen werden.

Begründung:

Bei der Begehung des Wettersbacher Streuobstwiesenlehrpfades am 21.09.2019 wurde durch Vertreter des NABUs u.a. berichtet, dass die heimische Vogelwelt stark vom Rückgang betroffen ist.

Dies hatte auch der Antrag der SPD in der letzten Ortschaftsratssitzung gezeigt, der den Schutz von Schwalben zum Inhalt hatte.

Damit keine weiteren Vogelarten im Bereich unserer Stadtteile vom Aussterben bedroht werden, halten wir die Berichterstattung und eine Exkursion für angebracht, um die Situation aufzunehmen und Gegenmaßnahmen in Form von Förderung von Brutplätzen oder anderen empfohlen Maßnahmen des NABU aufzugreifen.

Auch das Thema Mehlschwalben möchten wir nochmals aufgreifen. Bei der Begehung des Streuobstwiesenlehrpfades wurde vom Vertreter des NABUs berichtet, dass es in Grünwettersbach und Palmbach, entgegen der Antwort der Verwaltung bei der letzten Ortschaftsratssitzung, doch noch Restbestände von Mehlschwalben gibt. Diese gilt es zu fördern und zu schützen. Die Trafostation in der Grünwettersbacher Bachgasse wurde uns jedoch als vermutlich ungeeignet bezeichnet, hingegen scheint die Palmacher Trafostation geeignet zu sein. Wir bitten daher dieses Thema nochmals aufzugreifen.

Mit unserem Antrag wollen wir auch den Natur-, Arten- und Vogelschutz weiter in das Bewusstsein unserer Bevölkerung rücken.

gez. Roland Jourdan, Fraktionsvorsitzender und Paul Wirtz