Interfraktioneller Antrag aller Wettersbacher Ortschaftsratsfraktionen vom 19.12.2018.

BFW, CDU/FW,  FDP, SPD

Antrag: Öffnungszeiten Postfiliale Grünwettersbach

Der Ortschaftsrat möge folgenden Beschluss fassen:

Die Ortsverwaltung wird beauftragt bei den verantwortlichen Stellen der Deutschen Post vorzusprechen und im beiderseitigen Einvernehmen verlässliche Öffnungszeiten der Postfiliale zu vereinbaren. Unter der Beachtung des Versorgungsauftrags der Deutschen Post sind folgende Punkte zu berücksichtigen:

  • In Krankheitsfällen hat die Deutsche Post für eine Vertretung zu sorgen, damit der Servicebetrieb in gewohnter Form weiterlaufen kann.
  • Sollten kurzfristige Schließungen unvermeidlich sein, dann sollten die Informationen an die Postkunden in aussagekräftiger, detaillierter Form angebracht werden.
  • Völlig auszuschließen ist, dass Postkunden hinterlegte Postsendungen nicht abholen können.
  • Die Fraktionen verlangen insgesamt ein Betriebskonzept für diese Filiale, das die Öffnungszeiten weitestgehend garantiert. Dies war gerade in der Advents- und Weihnachtszeit überhaupt nicht der Fall.

 

Begründung:

Gerade in der Advents- und Weihnachtszeit, wo das Postaufkommen bekanntermaßen  steigt, war die Deutsche Post nicht in der Lage, in der Filiale Grünwettersbach einen verlässlichen Servicebetrieb zu installieren. Aus Krankheitsgründen war mit ganz wenigen Ausnahmen die Filiale im Monat Dezember geschlossen. Dies ist so nicht hinnehmbar. Die Deutsche Post hat einen Versorgungsauftrag gegenüber der Bevölkerung, den sie auch bei einer schwierigen Personallage zu erfüllen hat.

Die Unterzeichnenden:

Ursula Seliger                                    BFW

Marianne Köpfler, Roland Jourdan    CDU/FW

Nils Reinhard                                     FDP

Peter Hepperle                                   SPD