Zum Müllproblem im Gewerbegebiet "Im Winterrot" in Palmbach

Gewerbegebiet Rudolf-Link-Strasse, Karlsruhe-Palmbach(23.04.2017)  Häufig schon war das Müllproblem sowie die Lärmproblematik im Gewerbegebiet 'Im Winterrot' Thema im Ortschaftsrat. Schon mehrmals in der Vergangenheit und zuletzt vor zwei Monaten haben wir hier Anträge zur Lösungsfindung gestellt und Stellung bezogen. Gerne positionieren wir uns hierzu erneut.

Leider bringt die gute Lage des Gewerbegebietes (wenige hundert Meter neben der Autobahn) in der Entwicklungsphase auch zahlreiche Nachteile mit sich. Der CDU/FW Fraktion ist es ein Anliegen das Gewerbegebiet 'Im Winterrot' mit Leben zu füllen - mit Gewerbebetrieben und mit Arbeitsplätzen. Wir haben bereits Anträge und Nachfragen gestellt, um auf eine raschere Ansiedlung von Gewerbebetrieben zu drängen. Erst kürzlich haben wir im Ortschaftsrat einen Sachstandsbericht erhalten und uns nochmals über die Vergabekriterien für die Grundstücke informiert. Denn wir sind der festen Überzeugung, dass wir die bestehenden Problemlagen langfristig effektiv nur über eine soziale Kontrolle in den Griff bekommen werden. Und diese ist erst dann gegeben, wenn das Gewerbegebiet mit Arbeitsleben gefüllt ist.

Gefreut hat uns, dass bei der diesjährigen "Deck-weg-Aktion" viele Bürger beim Saubermachen unserer Stadtteile und auch dieses Gewerbegebietes dabei waren und mitgeholfen haben. Das gezeigte Foto wurde 5 Tage nach der "Deck-weg-Aktion" aufgenommen. Schade, dass alle Appelle bisher nichts genutzt haben.

Gefreut haben wir uns auch, dass die BNN die Lärm- und Müllthematik aufgegriffen und so in den Fokus gerückt haben. Die Einflussmöglichkeiten des Ortschaftsrats sind hier begrenzt. Dies ist nicht befriedigend- für uns und die Anwohner, die sich durch den nächtlichen Trubel in Ihrer Ruhe berechtigt gestört fühlen. Dass das städtische Ordnungs- und Bürgeramt nun Lärmmessungen vornimmt ist sinnvoll und wird von der CDU/FW -Fraktion ausdrücklich begrüßt.

Die CDU/ FW - Fraktion fordert, nächtliche Kontrollen zumindest stichprobenartig vorzunehmen und entsprechende Lärm- und Müllsünder auch mit einem entsprechenden Bußgeld zu belegen.

Ihre CDU/FW-Ortschftsratsfraktion Wettersbach