Kontakt  

Fraktionsvorsitzende

Bei Fragen wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unsere Fraktionsvorsitzende,
Frau Stadträtin Marianne Köpfler (Mußgnug)


Webmaster und stellv. Fraktionsvorsitzender

Roland Jourdan


CDU-Ortsverband Wettersbach

Vorsitzender Paul Wirtz


Als Pfleger für den Stadtteilfriedhof Palmbach wurde für unserer Fraktion ernannt:

Frau Beate Tron


Sie werden auf schnellstem Weg eine Antwort erhalten.

Natürlich können Sie sich auch jederzeit an eines der unter "Ortschaftsrat" aufgelisteten Mitglieder unserer Fraktion wenden. Sprechen Sie uns an!

   

CDU/FW bei Facebook  

   

Impressum  

Herausgeber dieser Webseite ist die CDU/FW-Ortschaftsratsfraktion Wettersbach
76228 Karlsruhe

Webmaster: Roland Jourdan

Zum Impressum

   

Besucherzähler  

Heute14
Gestern18
Woche146
Monat420
Insgesamt32245

Kubik-Rubik Joomla! Extensions
   

Verkehrsinfarkt in Wettersbach

Details

Verkehrsbelastung in Wettersbach

GeschwindigkeitanzeigetafelWir bemühen uns um Lösungen und Verbesserungen. Im Ortschaftsrat haben wir hierzu Anträge gestellt: Durchgängiges Tempo 30 in Palmbach und Grünwettersbach während der Autobahnumleitung. Und das 24 Stunden zum Schutz der Fußgänger und der Lärmbelastung. Außerdem fordern wir eine dauerhafte Geschwindigkeitsanzeige, die variabel im Ort eingesetzt werden kann.

Wir stehen im Kontakt mit zahlreichen Dienststellen, sowie politischen Vertretern im Gemeinderat. Hier stehen die meisten Antworten unserer Gespräche und Forderungen noch aus.

Antrag  vom 08.05.2014 "Unerträgliche Verkehrsbelastung in unseren Ortsdurchfahrten"

Zusatzantrag vom 17.05.2014 zu unserem Antrag vom 08.05.2014 für die OR-Sitzung am 27.05.2014

Weitere Anträge unserer Fraktion im Ortschaftsrat Wettersbach finden Sie hier.


"Brennpunkt Verkehr" Bürgergespräch mit großer Beteiligung

Am Mittwoch, den 14.05.2014 fand die Vor-Ort Aktion der CDU und der CDU/FW- Ortschaftsratsaktion zum Thema „Brennpunkt Verkehr“ statt. Nahezu 50 Bürgerinnen und Bürger sind dabei der Einladung der CDU/FW gefolgt, um ihren Nöten Gehör zu verleihen. Und diese Nöte sind zahlreich:
Die vielen Sattelzüge, welche durch Wettersbach fahren verursachen nicht nur Vibrationen, sondern auch Bauschäden. Wo Bordsteine abgesenkt sind, muss man schon mal als Fußgänger zur Seite springen, wenn man nicht überrollt werden will. Nachtschlaf ist ungestört nicht möglich, so verschiedene Teilnehmer an der Veranstaltung "Brennpunkt Verkehr".

"Viele engagierte Bürgerinnen und Bürger kamen vor das Rathaus, um ihre Sorgen zu äußern aber vor allem auch um konstruktive Verbesserungsvorschläge zu machen ", so die CDU-Vorsitzende Marianne Mußgnug.

Es wurde auch der Vorschlag gemacht, in dieser Sondersituation das Wetterbach-Tal für den Lkw-Verkehr zu sperren. Aber auch Geschwindigkeits-Kontrollen, gerade im Bereich der Ortsdurchfahrt werden gefordert. Die Umleitungsanweisungen auf der Südtangente seien zu unübersichtlich und würden den Verkehr eher fehlleiten als umleiten. Die Wegweisung muss auch auf die Nutzer von Navigationsgeräten eingehen.
Nach Ende des momentanen Chaos soll die 30 km/h-Regelung nachgebessert werden. So ist der abschnittsweise Geschwindigkeitswechsel von 30 km/h auf 50 km/h und wieder auf 30 km/h sicherheitstechnisch nicht sinnvoll, denn gerade in der Ortsmitte von Grünwettersbach, wo Nahversorgung und Schulweg die Ortsdurchfahrt kreuzen, können die Autofahrer wieder mit 50 km/h fahren. Durch das an dieser Stelle vorhandene Beschleunigungsverhakten entstehen regelmäßig gefährliche Situationen. Eine einheitliche Geschwindigkeitsregelung wird daher gefordert.

Anwohner bezweifeln auch die rein rechnerisch ermittelten Lärmwerte und fordern konkrete Messungen. Zudem sollen gefährliche Grundstücksausfahrten entschärft werden. Durch die vorhandenen Bebauung ist kein Überblicken der Situation auf der Straße möglich. Mit einer abgestimmten Park-Regelung soll später darüber hinaus auch ein gleichmäßiger Verkehrsfluss sichergestellt werden.

Nach Ende der Umleitungsregelung brauchen wir in den Bergdörfern konkrete Verkehrsmessungen (Zählungen). Damit kann man nicht zuwarten bis zum Abschluss der Bauarbeiten auf der A8.

Ungeachtet derartiger Vorschläge verwies Stadtrat und Ortschaftsratsfraktionvorsitzender Tilman Pfannkuch aber auch darauf, "dass das gegenwärtige Verkehrschaos in unserer Ortsdurchfahrt einmal mehr zeigt: Die Südtangente als einzige West-Ost-Achse ist selbst bei kleinsten Verkehrsvorkommnissen überfordert."

Wir bemühen uns um Lösungen und Verbesserungen. Unsere Anträge zum Thema Verkehrsbelastung im Ortschaftsrat Wettersbach finden Sie hier.

Bürgergespräch


Unerträgliche Verkehrsbelastung in der Ortsdurchfahrt

Wir fordern die Ableitung des Fernverkehrs ab dem Bulacher Kreuz zum Autobahnanschluss Karlsruhe-Süd - Nicht durch die Bergdörfer
Brief an OB Dr. MentrupBrief der CDU an den OB

09.05.2014: Seit Mitte dieser Woche die Autobahnbaustelle an der A5 eingerichtet wurde und die Autobahn-Ein- und Ausfahrt Karlsruhe-Mitte gesperrt ist, zeichnet sich in Wettersbach das größte Verkehrschaos ab, das wir je erlebt haben. Große LKWs, Gefahrengutzüge und PKWs reihen sich zweitweise ab der Südtangente durch Grünwettersbach und Palmbach bis zur Autobahnanschlussstelle Karlsbad. Selbst nachts müssen die Bürger mit einen unerträglichen Verkehrslärm durch die Ortsmitte leben. Dabei kam dann auch der Busverkehr komplett zum erliegen. Von den Verkehrsbetrieben wurden uns noch vor wenigen Wochen nur „kleinere Beeinträchtigungen, im Minutenbereich“ vorausgesagt.

Ein wesentlicher Faktor des starken überregionalen Verkehrs scheint an der unzureichenden Umleitungsbeschilderung am Bulacher Kreuz zu liegen. Dort soll eigentlich der Verkehr aus Westen in Richtung Ettlingen zum Autobahnanschluss Karlsruhe-Süd gelenkt werden. Die kleine Beschilderung wird jedoch ignoriert oder übersehen, so dass der Fernverkehr auf der Südtangente bleibt und dann bei gesperrter Anschlussstelle Mitte den Weg durch die Bergdörfer zum Anschluss Karlsbad nimmt. Dies könne und dürfen wir nicht weiter akzeptieren.

Am 08. Mai hat die CDU-Gemeinderatsfraktion auf betreiben unseres Stadtrates Tilman Pfannkuch hierzu einen Brief an Herrn Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup geschrieben und um Unterstützung gebeten. Diesen Brief  können Sie hier nachlesen. Die Antwort werden wir, sobald sie uns vorleigt, ebenfalls hier veröffentlichen.

Außerdem hat die CDU/FW-Ortschaftsratsfraktion heute einen Antrag zur nächsten Sitzung des Ortschaftsrates Wettersbach gestellt, um Verbesserungen in der Verkehrslage und beim ÖPNV zu erreichen.

Am Mittwoch, 14. Mai wollen wir bei unserem Bürgergespräch „Brennpunkt Verkehr“ mit unseren Ortschaftsräten und Kandidaten mit allen betroffenen Bürgern das Verkehrsproblem und eventuelle Lösungsmöglichkeiten diskutieren. Wir laden Sie ab 17.30 Uhr vor das Rathaus Grünwettersbach recht herzlich ein.

Pressemitteilung der CDU Gemeinderatsfraktion

   

Ortsansichten  

Gruenstreifen.Fruehjahr.jpg
   

Werbung  

   

Frühere Webseiten  

Zu den alten Webseiten von www.cdu-fw-wettersbach.de vor dem 01.07.2013.

Dort finden Sie unsere Berichte und Anträge aus früheren Legislaturperioden.

   
© ALLROUNDER