Betreff: Öffentlicher Personennahverkehr – Kurzstreckentarif. Antrag vom 08.03.2013

Antrag der CDU/FW-Fraktion: Einführung eines Kurzstreckentarifes für Fahrten innerhalb, bzw. zwischen den Höhenstadtteilen

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK), bzw. der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) werden beauftragt, einen Kurzstreckentarif für Fahrten zwischen den Höhenstadtteilen Stupferich, Palmbach, Grünwettersbach, Hohenwettersbach, Bergwald und Wolfartsweier einzuführen. Hier soll der Preis für eine Wabe gelten.

Begründung:

In allen Höhenstadtteilen gibt es nur ein eingeschränktes Angebot bei der Nahversorgung. Dinge für den täglichen Bedarf sind oft nur im Nachbarstadtteil zu bekommen.

Gelegenheitsbenutzer des ÖPNV und Fahrgäste ohne Monatskarte müssen für diese kurzen Fahrten einen relativ hohen Fahrpreis bezahlen, was viele von der Benutzung der Busse abhält.

Besonders für ältere Mitbürger ist es beschwerlich das nächste Ladengeschäft zu erreichen. Hier bietet sich eine Busfahrt über eine oder zwei Haltestellen an.

Mit dem Kurzstreckentarif in den Höhenstadtteilen können neue Fahrgäste gewonnen werden, die später auch zu Monatskartenkunden werden können.

Roland Jourdan, stellv. Fraktionsvorsitzender