Antrag der CDU/FW-Fraktion vom 05.05.2014:

Betreff:  Sport- und Grünanlagen um die Heinz-Barth-Schule

Die CDU/FW-Fraktion beantragt die Sportanlagen, bzw. Sportangebote auf dem Schulgelände der Heinz-Barth-Schule zu überplanen und wieder herzurichten. Die Anlagen sollen für die zwecknahe Verwendung der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Außerdem soll der Lärmschutzwall zur Errichtung eines Aussichtspunktes bzw. Rastplatzes erschlossen werden.

Begründung:

a) Die Sportanlagen um die Heinz-Barth-Schule sind zwischenzeitlich in die Jahre gekommen und sollten überplant und „aufgefrischt“ werden.

b) Die Aschenbahn ist eine gute Einrichtung, die leider nicht der freien Benutzung zur Verfügung steht. Diese wertvolle Anlage soll für Sportinteressierte zugänglich gemacht werden. Das Aufstellen eines Regelwerks (nicht Verbotswerkes) über die Nutzungsmöglichkeiten (Steigerungsläufe, Lauf-ABC, … ) wertet die Anlage zusätzlich auf. Bisher wird mit einem Schild vor dem Betreten gewarnt (bei Strafe!-die Ortsverwaltung). Die Einrichtung wurde auch daher nie entsprechend ausgelastet.

c)  Der Lärmschutzwall an der Heinz Barth Schule bildet eine künstliche Erhebung mit durchaus ansehnlichen Aussichten Richtung Funkturm, Kirchen und Ortskern sowie den örtliche Höhenzüge, mit Sicht stellenweise bis zum Schwarzwald.  

Außenanlagen Heinz-Barth-SchuleEs ist wünschenswert, dass Spaziergänger über Wege den Lärmschutzwall erreichen können, um die Aussicht zu unserer schönen Landschaft und unserer Stadtteile genießen zu können.

Wir schlagen eine Überplanung des Wegenetzes, mit Erschließung des Lärmschutzwalles mittels Treppe am südlichen Ende und Installation einer gepflasterten Fläche mit Sitzgelegenheit vor. Hierzu wäre ein kleiner Teil des Lärmschutzwalles freizuschneiden.

Hiermit erhält auch der nördliche Teil von Grünwettersbach eine Aufwertung, verbunden mit der Förderung der Naherholung und des Wohlfühlens in Wettersbach.

gez. Roland Jourdan, Stellv. Fraktionsvorsitzender